Welche Naturkosmetik passt zu dir?

Die beste Naturkosmetik für dich.

Disclaimer:
Das Video ist im erweiterten Datenschutzmodus eingebunden: erst wenn du auf das Video klickst, setzt YouTube Cookies. Bitte lies vor dem Klick meine Datenschutzerklärung!

„Wir wollen uns konkret damit beschäftigen welche Naturkosmetik zu dir passt.“

Welche Naturkosmetik passt zu dir?

Auch bei Naturkosmetik wird das Angebot immer größer und selbst bei der echten, zertifizierten Naturkosmetik ist es oft unübersichtlich. Wie findest du also Marken und Produkte, die zu dir passen?

Gründe, sich für Naturkosmetik zu entscheiden, gibt es einige – vielleicht legst du ohnehin schon Wert auf einen Nachhaltigen Lebensstil, isst gerne Bio-Produkte und trägst nachhaltig produzierte Kleidung.
Dann ist der Schritt zur Naturkosmetik nur konsequent: Echte Naturkosmetik verzichtet auf schädliche Inhaltsstoffe, wird nachhaltig hergestellt, und ist auch bei Verpackung – wenn es darum geht, möglichst wenig Müll zu erzeugen – die bessere Wahl.
Naturkosmetik gibt uns das gute Gefühl, nachhaltig zu handeln, aber nicht nur das: Viele verwenden sie, weil die Produkte einfach besser sind: Die Inhaltsstoffe sind natürlicher, fühlen sich besser an, riechen besser und lassen Haut gesünder und schöner aussehen.

Aber auch bei Naturkosmetik gibt es unterschiedliche Typen:

  • Image-Kosmetik: Manche Marken holen sich Unterstützung durch Prominente oder fallen durch schicke Verpackung auf.
  • Funktionale Kosmetik: Hier steht der Zweck im Vordergrund. Die Produkte sind zum Beispiel für unreine oder empfindliche Haut gedacht, sollen Anti-Ageing bewirken oder Sonnenschutz. Wirkstoffe aus Pflanzen bringen hier eine tolle Wirkung.
  • Ideologische Kosmetik: Bei diesen Produkten spielen neben Nachhaltigkeit und Umweltschutz Werte und Ideologien eine Rolle (z. B. Fair Trade, Veganismus, Anthroposophie). Auf den Webseiten der Hersteller kann man sehen, welche das sind und wie sie gelebt werden.

Wie findest du die richtige Kosmetik für dich? Natürlich kannst du Internetrecherche betreiben – aber bei Kosmetik ist Ausprobieren ist das Entscheidende!
Denn eine Creme einer Marke mit einem tollen Image, oder deren Werte zu dir passen, nützt dir wenig, wenn die Creme schlecht riecht, sich schlecht anfühlt oder du sie nicht verträgst.

Wenn du ein Naturkosmetik-Fachgeschäft in der Nähe hast, nimm dir die Zeit, dich vor Ort beraten zu lassen. Auch Drogeriemärkte oder Reformhäuser haben oft eine Naturkosmetik-Abteilung.
Nachdem du dich hier auf meiner Webseite informiert hast, kannst du genau sagen, was du möchtest – zum Beispiel eine Tagescreme aus zertifizierter Naturkosmetik, die vegan und frei von Duftstoffen ist.
Noch ein Satz zu deiner Haut, und schon macht Beratung mehr Spaß als wenn du dich vor ein Riesen-Regal stellst und versuchst, die Inhaltsstoffe zu lesen.
Verwende die Tester vor Ort und lass dir Produktproben zum Ausprobieren mit nach Hause geben, bevor du dich entscheidest, etwas zu kaufen.

Abonniere unseren Newsletter
Erhalte immer die neuesten Fakten aus der Naturkosmetik in meinem gratis E-Mail-Newsletter. Deine Daten werden nur für den Versand des Newsletters verwendet und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Schau bitte auch in meine Datenschutzerklärung

Wenn du auf Naturkosmetik umsteigst, muss deine Haut sich erst umstellen, bevor du einen Effekt siehst und spürst – das dauert etwa einen Hautzyklus lang, also etwa vier Wochen. Manchmal macht es Sinn, nicht gleich die gesamte Pflegeroutine auf Naturkosmetik umzustellen, sondern nach und nach einzelne Produkte durch Naturkosmetik zu ersetzen. So kommst du zu deiner Naturkosmetik-Routine, die zu dir passt, die sich großartig anfühlt und Spaß macht.

 

Teile diesen Beitrag (schau in die Datenschutzerklärung)

Schreibe einen Kommentar